Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Heuchelheim

Kreisentscheid der HFLÜ

Reichelsheimer Feuerwehr holt Gold bei Feuerwehrleistungsübung

Team aus Beienheim, Heuchelheim, Blofeld und Reichelsheim überzeugt mit fehlerfreier Löschübung

Die Motivation der Teilnehmer an der Feuerwehrleistungsübung ist unterschiedlich. Die einen wollen mit der Gruppe auf den ersten Platz, andere wollen ihr persönliches Leistungsabzeichen erwerben, junge Feuerwehrleute ihre Truppmannausbildung abschließen. Doch eins haben Sie gemeinsam: Spaß an Feuerwehr und Teamwork – und der Vision, gemeinsam Menschen in Not helfen.

Am Wochenende traten in Echzell 19 Mannschaften aus dem Wetteraukreis zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung an. Dabei mussten die teilnehmenden Feuerwehrfrauen und -männer zu Beginn in 10 Minuten einen Fragebogen mit 15 Fragen beantworten. Er setzt sich aus einem über 700 Fragen fassenden Fragenkatalog aus vielen Bereichen der Feuerwehr zusammen. Ebenso kann sich jeder Teilnehmer persönlich für den Erwerb des ‚Feuerwehrleistungsabzeichens‘ in Bronze, Silber oder Gold bewerben. Hierfür muss der Teilnehmer einen weiteren Fragenbogen mit 32 speziellen Fragen für die jeweilige Stufe beantworten.

Im Anschluss an die schriftlichen Prüfungen müssen die teilnehmenden Mannschaften, bestehend sechs oder neun Feuerwehrangehörigen (einer sogenannten ‚Staffel‘ oder ‚Gruppe‘), eine Löschübung nach festgelegten Regularien durchführen. Bei dieser Übung muss eine vermisste Person aus einem fiktiven ‚Wohnhaus‘ gerettet werden und anschließend der ‚Brand‘ von der Feuerwehrleiter über eine Leiterwand hinweg gelöscht werden. Dafür hat das jeweilige Team nur begrenzt Zeit. Im Anschluss an die Übung werden vier Teilnehmer aus der Gruppe ausgelost, die unter Messung der Zeit vier Feuerwehrknoten schnell und richtig an einem Knotengestell binden müssen.

Seit vielen Jahren engagieren sich auch Reichelsheimer Feuerwehrfrauen und -männer aus allen Stadtteilen bei der Leistungsübung. Mit dem Beienheimer Feuerwehrmann Bernd Philippi hat die Gruppe einen langjährigen erfahrenen Trainer zur Seite, der die Gruppe schon Wochen vorher final auf den Wettbewerb vorbereitete.

Das zahlte sich aus: Die Reichelsheimer Mannschaft, bestehend Teilnehmern aus Reichelsheim, Beienheim, Heuchelheim und Blofeld, führte ruhig und konzentriert mit 100% eine fehlerfreie Übung in Echzell vor. Zusammen mit den Ergebnissen der Fragebögen landete die Gruppe auf dem 11.Platz, errang mit 94% aber erneut die Leistungsstufe in ‚Gold‘. Neben der Gruppenwertung errangen auch drei Feuerwehrmänner das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber und Gold.

Die Nase vorne beim Kreisentscheid hatte in diesem Jahr die Mannschaft aus Friedberg-Dorheim, die mit 100% den langjährigen Favoriten Ober-Mockstadt mit nur 0,33 fehlenden Prozentpunkten von Platz 1 verdrängte. Beide Mannschaften werden den Wetteraukreis allerdings am 15. Juni 2019 auf Bezirksebene im südhessischen Lampertheim vertreten.


feuerwehr0619.jpg

Die Reichelsheimer Gruppe mit Teilnehmern aus Beienheim, Heuchelheim, Blofeld und Reichelsheim holte in Echzell bei der Feuerwehrleistungsübung ‚Gold‘.

feuerwehr020619.jpg

Die Mannschaft der Feuerwehr Friedberg-Dorheim bei der Löschübung auf dem Weg zum Sieg auf dem Kreisentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung in Echzell.

Quelle: AlexanderHitz.de vom 28.05.2019

Kommentare sind geschlossen.