Erster Einsatz im Silvesterfeuerwerk

Erster Einsatz im Silvesterfeuerwerk

Das neue Jahr 2012 war erst wenige Minuten alt, da erfolgte Alarmierung der Heuchelheimer Feuerwehr über Funkmeldeempfänger und Sirene. Dachstuhlbrand in der Riedstraße. Die Heuchelheimer Feuerwehrkameraden unterbrachen Ihre Silvesterfeierlichkeiten, eilten unter anhaltendem Silvesterfeuerwerk zum Feuerwehrhaus und  waren als erste am Einsatzort.Dort konnten sie zum Glück feststellen, dass die Hausbewohner mit Ihren ersten Löschbemühungen erfolgreich waren. Trotzdem rückten die aufgrund der angenommenen Schadenslage von der Leitstelle Wetterau alarmierten Stadtteilfeuerwehren sowie Drehleiter und Wärmebildkamera aus Bad Nauheim an. Das Haus wurde belüftet und so rauchfrei gemacht. Stadtbrandinspektor Paulencu konnte sehr schnell Entwarnung geben. Nachdem mit der Wärmebildkamera festgestellt wurde, dass keine weitere Brandgefahr mehr besteht, konnten alle Feuerwehrkameraden wieder die unterbrochenen Silvesterpartys mit ihren Familien fortsetzen. Zuvor bedankte sich Wehrführer Oliver Günther bei allen für ihren Einsatz und wünschte den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ein frohes neues Jahr, dass bezogen auf die Einsätze hoffentlich nicht so weitergeht, wie es begonnen hat.

Über die Brandursache liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Die erste Vermutung, dass eine irrgeleitete Silvesterrakete die Ursache sein könnte, konnte bis jetzt weder bestätigt noch dementiert werden.

Bernd Mayer

Kommentare sind geschlossen.

Proudly powered by WordPress | Theme: SpicePress by SpiceThemes