1800 Euro für drei soziale Einrichtungen

1800 Euro für drei soziale Einrichtungen

Freundeskreis Christkindlmarkt spendet Erlös des Christkindlmarktes – Jugendfeuerwehren erhalten 500 Euro vom Bürgermeister

„Seid mutig und entschlossen“ leitete Pfarrerin Angela Schwalbe am vergangen Sonntag die Predigt des Gottesdienstes in der Reichelsheimer Laurentiuskirche ein. Mutig und entschlossen müssen auch alle Spendenempfänger des Erlöses des diesjährigen Christkindlmarktes bei ihrer vielfältigen Arbeit sein, erörterte Schwalbe während ihrer Predigt und schlug so die Brücke zur Spendenübergabe des 38. Reichelsheimer Christkindlmarktes. In diesem Jahr hatte der ‚Freundeskreis Christkindlmarkt‘ drei Institutionen ausgesucht, die mit Spenden in Gesamthöhe von 1800 Euro aus dem Erlös des Christkindl- und Ostermarktes unterstützt wurden. Neben ‚Wildwasser Wetterau e.V.‘, einer Fachberatungsstelle für die Unterstützung und Hilfe bei erlebter sexueller Gewalt bei Kindern und Jugendlichen, konnten sich auch der Verein ‚Hilfe für das verlassene Kinde e.V. – Haus am Kirschberg‘ und das Naturkinderland Erlenhof über eine Spende freuen. Das Haus am Kirschberg in Lauterbach ist eine Jugendhilfeeinrichtung mit vielfältigen Betreuungs- und Unterstützungsangeboten. Im Naturkinderland Erlenhof in Stockheim lernen die Kinder im ersten Bauernhofkindergarten Hessens viel über die Natur und das Leben auf dem Bauernhof.

Nach der Spendenübergabe durch Andrea Guth, Regine Weber, Henriette Fleck und Alexander Hitz vom Freundeskreis Christkindlmarkt nutzen die Spendenempfänger die Möglichkeit sich für die Spenden zu bedanken und über deren geplante Verwendung zu informieren. Eileen Müller vom Naturkinderland Erlenhof erläuterte, dass dieses Geld wesentlich dazu beitragen werde, die Garderobe und die sanitären Anlagen des Kinderlandes zu renovieren. Mit der Spende werde speziell die Präventionsarbeit bei sexueller Gewalt gegen Jungen unterstützen, erklärte Sabine von Velsen von Wildwasser Wetterau. Für die Möblierung eines neuen Gebäudes werde der Verein ‚Hilfe für das verlassene Kind e.V.‘ das Geld verwenden, so die Leiterin der Verwaltung, Marina Hansel.

Eine zusätzliche Spende übergab Bürgermeister Bertin Bischofsberger. Er hatte auf dem Reichelsheimer Christkindlmarkt zwei Tage lang im Nikolausgewand rund 300 Kilogramm Mandarinen verkauft. Der Erlös seines Verkaufs stockte er auf das Doppelte auf und spendete den ortsansässigen Jugendfeuerwehren Reichelsheim und Heuchelheim für ihre Jugendarbeit je 250 Euro. Beide Jugendfeuerwehren gestalten ihre Jugendarbeit seit zwei Jahren gemeinsam. Die Jugendfeuerwehrwarte Viviane Rodriguez Lopez und Felix Vetter nahmen die Spende dankbar entgegen.

ckm0117.jpg
Einen Scheck in Höhe von je 600 Euro konnten Eileen Müller vom Naturkinderland Erlenhof in Stockheim, Marina Hansel vom Haus am Kirschberg in Lauterbach, sowie Ute Hinkel und Sabine von Velsen von Wildwasser Wetterau e.V. in Empfang nehmen. Über je 250 Euro freuen sich Viviane Rodriguez Lopez und Felix Vetter für die Jugendfeuerwehren Reichelsheim und Heuchelheim (vordere Reihe v.l.).
Dafür haben die Organisatoren des Reichelsheimer Christkindlmarktes gesorgt (hinten v.l.): Alexander Hitz, Regine Weber, Henriette Fleck, Bürgermeister Bertin Bischofsberger und Andrea Guth.

Quelle: Alexanderhitz.de

Holger Günther

Kommentare sind geschlossen.

Proudly powered by WordPress | Theme: SpicePress by SpiceThemes